ein wochenendrückblick

freitag
beschäftigungstherapie
kurzes familientreffen
junge gemeinde
nachts an der elbe rumschimmeln und die altstadt anhimmeln
schaukeln fetzt wie sau. wieso hab ich damit aufgehört?    
pic by yannic



samstag
lesen, surfen, putzen
im ostpol zu 60er-jahre-soul die nacht durchtanzen

sonntag
gottesdienst und gemeindefest
spazieren mit der sis und in ein mords-unwetter geraten, das genau in dem augenblick aufhörte, als wir an der haustür angelangt waren
(wenn mein murphy auf sisti's murphy trifft, gibt das...? ja genau, supermurphy)
auf der straße spontan bekannte treffen und das wochenende bei einem bier und coolen gesprächen auf einer schaufensterbank ausklingen lassen

Kommentare

  1. hi :) wow, das ist ja ein lieber kommentar von dir gewesen :) hab ich mich wirklich drüber gefreut!
    kommst du richtig aus dresden, oder studierst du nur hier?
    viele liebe grüße an dich und dein schwesterherz :) ;)

    AntwortenLöschen
  2. ich bin auch nur in dd geboren und woanders aufgewachsen. habe dann aber praktikum hier gemacht und auch hier diplomarbeit geschrieben und dann bin ich gleich hier geblieben :)

    du wohnst also auch in blasewitz/striesen? :D das ist ja lustig! wo denn da genau? kannst mir ja auch ne mail schreiben. unsere adressen müssen wir ja hier nicht online stellen :)

    flohmarkt ist ein guter plan. lässt sich sicher mal realisieren. mit silvi (eine andere dresdner bloggerin - http://monchiiiswelt.blogspot.com/) will ich mich da auch mal treffen. wäre bestimmt cool, wenn du auch mitkommen würdest. und ich kenne noch ne dresdnerin, die sicher auch dabei wäre :)
    wir sollten das machen :D

    liebste grüße!
    anne

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen