warum ich bloggen mag

...weil ich abends dinge aufschreiben und dokumentieren kann, die ich mir tagsüber ausgedacht und gebaut hab. auch wenn das werk vielleicht nur eine banalität ist, aber ich freu mich darüber trotzdem wie sau. und deshalb will ich's festhalten.
während ich heute an meiner stundenplanung saß, fielen mir meine christenlehre-stunden ein. damals wurde uns oft eine biblische geschichte mithilfe von ausgeschnittenen figuren erzählt, die -für mich wie von zauberhand- an so einem samtpapier heften blieben. (nicht so schön sind die erinnerungen daran, wie den anderen kindern christliche werte nahe gebracht wurden. dummerweise war meine mutter die lehrerin in diesem fach und an mir -als negativbeispiel- wurde gern vorgeführt, wie man es nicht macht. wollte ich also meine schere nicht nadine s. geben, weil ich sie nicht leiden konnte, wurde ich erst mal schön rund gemacht und in diesem zusammenhang darauf hingewiesen, dass man dem, der einem nach einem hemd fragt, den ganzen mantel geben solle etc. dies geschah natürlich nur, weil meine mom einen ausgeprägten gerechtigkeitssinn besaß. da sie ihr eigenes kind unterrichtete, musste natürlich sichergestellt werden, dass niemand, wirklich niemand auf die idee kam, dass ich deshalb bevorzugt würde. und das stellt man am besten sicher, wenn man das eigene kind wie oben beschrieben behandelt. mission erfüllt. kein kind wollte mit mir tauschen.) 
was ich eigentlich erzählen wollte: inspiriert durch die figuren, die an der tafel hafteten, bin ich auf die idee gekommen, auf ähnliche weise die entstehung von handel, handwerk und fürsten in der metallzeit (klasse 5) zu erklären. und hab losgeschnippelt und ikea-magneten zerstört und mit panzertape hinten an meine pappfiguren angebracht. mag stümperhaft erscheinen, aber ich bin stolz wie bolle. und deshalb gibt es hier und heute ein foto meiner kollektion, die ich zu testzwecken an meiner heizung angebracht habe (magneten sind saucool). nachtl!

was ich noch hinterher schieben möchte für dresdner: open the lömuweika (oder diesen link oder jenen)! war heute im weltcafe und es war sehr nett. und vor allem ist es ne saucoole idee.

Kommentare

  1. ooaaaaar... wie schick!

    ... und man kann es immer wieder verwenden... gut gegen kreide-mal-hände!
    ... und die figürchen sind so niedlich - die würde ich auch ohne erklärung nehmen.

    (äh... ich hoffe, ich nerve nicht zu sehr mit den vielen kommentaren in letzter zeit)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen