the joys of motherhood part 1: mutterbänder

(ihr habt es so gewollt...)

ebenso überraschend wie die schwangerschaft selbst traten die im titel genannten mutterbänder in mein bewusstsein. mutterbänder? noch nie gehört? kein wunder. kannten die ratgeber in der buchhandlung nicht, kannte meine mama nicht (nach vier kindern), kannte selbst wikipedia nicht, es sei denn, man gibt "Ligamentum latum uteri" ein, was ich natüüürlich wusste und prompt tat, um herauszufinden, dass es sich bei den mutterbändern um einen teil des befestigungsapparates der gebärmutter handelt. 
however - besagte mutterbänder begegneten mir das erste mal im ersten monat, als ich mich zur seite beugte und von einem stechenden schmerz aufgehalten wurde, der sich wie megawahnsinnigultrahyperdolles seitenstechen anfühlt. 
so ging das die ersten drei monate. dann war ruhe. obwohl das, was sie halten sollten, immer monströsere ausmaße annahm, meldeten sie sich fast vier monate lang nicht.

doch eines nachts vor nicht allzu langer zeit erwachten sie wieder zum leben ...  the return of the mutterbänder. 
ich wachte gegen drei uhr auf und stellte fest, dass ich auf dem rücken lag - was mich in äußerste panik versetzte, da ich angst hatte unter dem gewicht meines bauches zerquetscht zu werden. ich versuchte also mich nach links zu drehen - ahhhhhhh, da war es. das linke mutterband kam aus seinem hinterhalt und schlug erbarmungslos zu. ein versuch nach rechts scheiterte ebenso kläglich. so lag ich da, wie ein käfer auf dem rücken, ohne einen rettenden grashalm (=kran) in sichtweite und malte mir aus, wie ich reagieren würde (vorausgesetzt ich überlebte diese nacht), wenn ich das nächste mal eine frau traf, die mir erzählt, dass die schwangerschaft die schönste zeit in ihrem leben gewesen sei -.- 

Kommentare

  1. :D

    weiter so und mehr davon!

    verrätst du mir den namen? ;)

    die scones habe ich einfach immer wieder angepieckst bis ich sie für "durch" befand... mehr als 20min waren das aber sicher nicht...

    AntwortenLöschen
  2. den namen gibt's, sobald es das kind gibt. und kein scones-rezept der welt wird ihn mir auch nur eine sekunde eher entlocken ;)

    AntwortenLöschen
  3. also für die (noch weit entfernte) Zukunft merken: Be prepared for your Mutterbände :D
    Warte noch bis das Sodbrennen kommt, dann wird es zu der "schönsten" Zeit des Lebens noch die "nie zu vergessene" Zeit, so sagt es zumindest meine Schwester :D

    der 23. Februar ist ja echt nicht mehr soo lange hin :)
    auch wenn es beschwerliche Wochen sind, versuch sie trotzdem zu genießen! :)

    viele Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. schade... nie will mir jemand den namen verraten... obwohl ich schweigen würde wie ein grab!

    die volle backpulverpackung stand im rezept... hat auch gut funktioniert... was aber eventuell auch daran lag, dass ich am ende ein bisschen mehr mehl verwendet habe... keine ahnung... solange sie lecker sind, isses doch wurst ;)

    AntwortenLöschen
  5. @ nicole: sodbrennen ist bereits da. it's disgusting.

    AntwortenLöschen
  6. Das ist sehr sehr lieb von dir. Leider hast du andere Fächer (soweit ich weiß). Ich habe Deutsch und Reli.
    Und toll, dass man jetzt wieder öfters was von dir hört :)

    Ina

    AntwortenLöschen
  7. also wenn du dich so anbietest o.O dann nehm ich gern welche... gern auch bissl länger übern puls... und nicht zu eng ;)

    wenn du gerade "zuhause" rumhängst, könnten wir ja auch fürn kaffee ma skypen ;)

    AntwortenLöschen
  8. @ ina: deutsch hab ich auch!!!
    @ julia: farbwünsche?

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen