zeitlos

im moment lebe ich wie ein  bauer im mittelalter. ich stehe auf, wenn mir die sonne ins gesicht scheint - was saisonbedingt erst um die mittagszeit geschieht - und gehe zu bett, wenn mein tagwerk vollbracht ist. da ich nach einer nächtlichen senkwehenattacke innerhalb eines tages in höchster panik alles erledigt habe, was ich in sechs wochen mutterschutz abarbeiten wollte, kann ich jetzt das erste mal seit ewigkeiten und wahrscheinlich das letzte mal bis zur rente jeden tag nur das tun, was mir vor die füße fällt. 

heute war das die neue CUT. während ich pünktlich zur mittagszeit im schlafanzug in der küche stehe und (die absolut besten, weil jahrelang optimierten) pancakes (der welt) mache, klingelt es an der tür und eine postfrau bringt mir (leicht verspätet, da ich vergessen hatte, das abo zu verlängern) die nunmehr 6. ausgabe des heftes. wer so ein do-it-yourself-futzi wie ich ist und dieses magazin noch nicht abonniert hat, MUSS das sofort nachholen. es erscheint (glaub ich) vier mal im jahr und sieht genauso aus, wie ein heft, in das man drei monate arbeit reingesteckt hat: wirklich kreative fotos, coole adressen, ideen, shops, designer (aus allen möglichen sparten), schnittmuster and so on. 
jedes heft widmet sich außerdem ausgiebig einer bestimmten technik oder handarbeit.
bei echten ostkindern tauchen spätestens jetzt qualvolle erinnerungen aus dem handarbeitsunterricht auf. ich hab alles von mama und oml gelernt und kann mich nur bedanken, denn solche skills sind zeitlos.
wer gar keinen plan hat: im heft bekommt man immer die grundlagen des jeweiligen handwerks vermittelt. neben ideen zum eigengebrauch erhält man einen einblick, was diverse designer und künstler aktuell mit der jeweiligen technik anstellen. in der sechsten ausgabe hab ich zum beispiel gelernt, dass man alles, aber auch wirklich alles besticken kann. nicht nur kleidungsstücke und kissen (was ikea aktuell wieder anbietet), sondern auch toastbrot, geschirr, fingerringe und parkbänke (womit ungefähr umrissen ist, womit ich meine elternzeit verbringe).

http://misscrossstitch.wordpress.com/
http://misscrossstitch.wordpress.com/
  
des weiteren gefällt mir authenzität des heftes. das fängt schon bei den abo-bedingungen an. man kann jederzeit ein- und aussteigen and i love the kundenservice. außerdem wird man in jedem heft in den entstehungsprozess desselben einbezogen. 


fazit 1: die CUT find ich derbe cool. 
fazit 2: da das neue heft frontal auf viel zeit und meinen hormonbedingten nestbautrieb aufgefahren ist, werden die ersten schritte meines armen kindes von stecknadeln gespickt sein.
 

Kommentare

Kommentar veröffentlichen