the joys of motherhood part 4: milchstau

gestern nacht ist meine mutter explodiert,
ich hatte nicht damit gerechnet, deshalb bin ich milchverschmiert.
wer konnte ahnen, dass sie so reagiert,
gestern nacht ist meine mutter explodiert.


dies war ein gastbeitrag von little tobit zum thema stillen. seine mutter ist derzeit damit beschäftigt, die in mitleidenschaft gezogenen körperteile mit quark zu beschmieren.
 

Kommentare

  1. Heißt es "stillen" weil, nicht zuletzt aus Gründen der Ästhetik, darüber geschwiegen werden sollte?

    AntwortenLöschen
  2. für leute wie dich wurde das thema dieses posts bereits im titel integriert, so dass du diesen zeilen mühelos hättest ausweichen können. anscheinend bist du seiner faszination erlegen.

    AntwortenLöschen
  3. *hach* Alles Gute, liebe Steph :) Ich bin sehr gespannt was es nach eurer "Gewöhnungsphase" zu lesen gibt! Und ich hab jetzt, natürlich, nen Ohrwurm :D

    AntwortenLöschen
  4. AAahhh!!! - Milchstau-Faszination!!! - Was ist bloß mit mir LOS???

    AntwortenLöschen
  5. Ich mach den Haferflockenbrei nicht nach Rezept, eher frei nach Schnauze. Ich koche etwas Wasser mit einer Prise Salz und bissl Zucker (je nach Geschmack) auf, rühre Haferflocken hinein und lass sie kurz aufkochen bis es schön pampig wird. Dann geb ich noch etwas Milch dazu, weil es doch ziemlich dick wird. Dann kommen Zutaten deiner Wahl hinzu. Ich schnippel meistens Äpfel oder Bananen dazu, Rosinen oder Getrocknete Cranberrys passen lecker dazu oder anderes Trockenobst. Ich bin ja so ein Nutella-Fan und rühre da gerne noch nen Löffel dazu...

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen