deutschland hat zu viele schweiger wie til*


Sollte es wirklich an jemandem vorbeigegangen sein? Ich glaube nicht. Aber nur, um sicher zu gehen: Ich verachte Til Schweiger. Weil er seine Popularität benutzt, um Ansichten zu verbreiten, die man sonst nur auf dem NPD-Parteitag zu hören kriegt. Und Holger Apfel kriegt schließlich auch keinen eigenen Tatort.  
Also. Der Grund für mein kurzes Auftauchen hier (wenn das Blog schweigt, tobt das wahre Leben...): Morgen wird der erste Schweiger-Tatort ausgestrahlt. Und ich will, dass ihn keiner guckt!




edit auf nachfrage bzgl. des schweiger-apfel-vergleichs: 
nazis gehen ja bekanntlich seit jeher auf wählerfang, indem sie hochemotionale themen instrumentalisieren, sündenböcke präsentieren, ehrgefühle stimulieren, usw. die NPD hat dafür die 'todesstrafe-für-kinderschänder'-kampagne an den start gebracht inklusive merchandising (vom autoaufkleber bis zum hoodie, auf dem einer tot am baum hängt- so kann sich der ehrsame, deutsche bürger richtig reinsteigern).

und til schweiger macht quasi dasselbe. setzt sich in eine talkshow und hält eine emotionalisierende (aber undifferenzierte und niveaulose) hassrede gegen sexualstraftäter, um seine eigene popularität anzukurbeln. zwar hat er gesagt, dass er nicht für die todesstrafe ist, aber er meint, dass sexualstraftäter ihre menschenwürde in unserer gesellschaft verwirkt hätten. ich bin der meinung, dass der artikel 1 unseres grundgesetzes ganz klar ausdrückt, dass gerade diese unantastbar ist. eine öffentliche person hat m.e. eine gewisse verantwortung. til schweiger hat sich hier zur personifikation der bild-zeitung gemacht. und dann wird der tatort-kommissar. unbelievable.

Kommentare

  1. Ich mag Herrn Schweiger auch überhaupt gar nicht! Seine Ansichten kenne ich nicht (und wie ich bei dir lese, ist das wohl auch besser so). Aber mir scheint, als würde er nur Filme produzieren, um sich selbst zu produzieren udn zu zeigen, vor allem seinen Hintern, und dann noch alles möglichst in Großaufnahme. Hallo??? Wer will sowas bitte sehen? Aber Krimis mag ich sowieso nicht, also kein Til für mich morgen ;-). Dir ganz liebe Grüße udn bis bald! Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir sehen uns doch morgen, richtig? oder hab ich da was verdreht?

      Löschen
  2. Mal sehen, ob ich irgendwann noch lerne, das "und" richtig zu tippen... ;-)

    AntwortenLöschen
  3. alles klar! till im tatort stelle ich mir ohnehin gruselig vor... bäh!

    AntwortenLöschen
  4. Til & Holger... sind die sich so ähnlich? Wie auch immer, mir persönlich erscheint das gesamte Fernsehsystem mit seinen mafiaesken Strukturen und seinem Vollverblödungsprogramm ohnehin nur boykottwürdig. Da isses egal, ob der echte oder der falsche Adolf in einem wahrhaft modrigen Format erscheinen.

    Aber: jedem das seine und meinetwegen dem Herrn Schweiger wenig ZuseherInnen. Wobei, kannste wetten, demnächst zu lesen sein wird: frischer Wind, Klimawechsel, junge Leute erreicht, Drehbuch toll und so weiter.

    PS: Musste heute im Rahmen einer Wahlkampfveranstaltung Kristina Schröder auf offener Straße erdulden, dann lieber Til Schweiger, weil der niemand das Mikro zudreht (Holger Apfel hamses damals zu den berühmten Landtagswahlen gar ganz weggenommen)... ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wo haste die denn sprechen hören? war viel bullshit dabei?
      aus diesem anlass zitiere ich jetzt den 8.märz aus meinem kalender der falsch zugeordneten sprichwörter: "vernünftige und verantwortungsbewusste frauen wollen gar nicht wählen." kristina schröder

      Löschen
    2. War zufällig in Wiesbaden, wo am Wochenende eine OB-Stichwahl stattfand. Da konnte man am Samstag ganz viele Luftballons von CDU und SPD abgreifen und mittendrin standen dann Kandidaten und Helfer und machten lustiges Zeug. Frau Schröder war halt auch dabei. Aber das ist ja das schöne an der Demokratie, sie kann reden und man muss nicht hinhören. Von dieser Möglichkeit habe ich Gebrauch gemacht... ;o)

      Löschen
  5. Schön, daß bei dir das wahre Leben tobt. Ich wollte schon auf die Reisewitzer pilgern und nach einem vor sich hin brabbelnden DEFA-Knilch im Wintermodus Ausschau halten. Es konnte ja sein, daß der vor lauter Vitamin D Mangel nicht mehr nach Hause findet. *g*

    AntwortenLöschen
  6. ach mensch steph, hättste mal vorher was gesagt, da hätte man doch prima zusammen nicht-gucken können...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sry, ich hatte schon ein ausweichdate. diesen samstag wieder an der stadtbibo?

      Löschen
  7. Was? Echt? Was erzählt der denn? Wahrscheinlich bekomm ich das nicht mit, weil ich bei Interviews umblättere oder wegschalte, wenn olle Schweiger kommt. ;o) Ich mag den auch überhaupt nicht. Aber den Tatort schau ich trotzdem. Wahrscheinlich nur, weil ich morgen ablästern möchte.

    AntwortenLöschen
  8. Ich will den tatort nicht gucken, weil es einfach kein Tatort ist. Reine Selbstinszenierung. Nervt. Was der Depp jetzt aber Apfel zu tun hat? Ich werde das eruieren müssen...

    AntwortenLöschen
  9. @ all bzgl. des schweiger-apfel-vergleichs: nazis gehen ja bekanntlich seit jeher auf wählerfang, indem sie hochemotionale themen instrumentalisieren, sündenböcke präsentieren, ehrgefühle stimulieren, usw. die NPD hat dafür die 'todesstrafe-für-kinderschänder'-kampagne an den start gebracht inklusive merchandising (vom autoaufkleber bis zum hoodie, auf dem einer tot am baum hängt- so kann sich der ehrsame, deutsche bürger richtig reinsteigern).

    und til schweiger macht quasi dasselbe. setzt sich in eine talkshow und hält eine emotionalisierende (aber undifferenzierte und niveaulose) hassrede gegen sexualstraftäter, um seine eigene popularität anzukurbeln. zwar hat er gesagt, dass er nicht für die todesstrafe ist, aber er meint, dass sexualstraftäter ihre menschenwürde in unserer gesellschaft verwirkt hätten. ich bin der meinung, dass der artikel 1 unseres grundgesetzes ganz klar ausdrückt, dass gerade diese unantastbar ist. eine öffentliche person hat m.e. eine gewisse verantwortung, für das, was sie sagt. aber dieser typ ist einfach nur die personifikation der bild-zeitung.

    AntwortenLöschen
  10. eine öffentliche person hat m.e. eine gewisse verantwortung. til schweiger hat sich hier zur personifikation der bild-zeitung gemacht. und dann wird der tatort-kommissar. unbelievable.

    Ich kann keinen Widerspruch zwischen Personifikation der Bild-Zeitung, Verbreitung menschenfeindlicher Ansichten und Tatort-Kommissar erkennen.
    M.E. ist der Tatort doch DIE Sendung im dt. Fernsehen, in der Rechtsbruch, Rechtsbeugung, Verletzung der Menschenwürde und Ignoranz des (Grund-)Gesetzes durch Polizei und Staatsanwaltschaft erst tageslichttauglich gemacht werden. Im Tatort wird häufig ohne kritische Stellungnahme dargestellt, wie Wohnungen trotz fehlenden Durchsuchungsbefehles durchwühlt werden, wie Kommissare mit Staatsanwälten mauscheln um Verhaftungen oder Verhörmethoden vornehmen zu können, die völlig ungesetzlich sind, u.s.w. - Til Schweiger passt doch da wunderbar rein.

    M.E. sollte Arnold Schwarzenegger Tatort-Kommissar werden, so 'ne Überhöhung könnte dazu führen, dass der gesetzesfeindliche Grundton vieler Tatorte bisschen deutlicher hörbar wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh mann, der tatort ist so gesehen eine richtige propaganda-maschine. polizei und staat agieren losgelöst vom gesetz, was dadurch legitimiert wird, dass sie ja 'die guten' sind. dann braucht man sich auch nicht wundern, dass keiner schreit, obwohl hier die repressionskacke am dampfen ist. wird schon alles mit rechten dingen zugehen.

      Löschen
    2. lass uns selber kritische Tatort drehen ;) (oder kritisch um-synchronisieren)

      Löschen
  11. Das da im Fernsehen ist zur Unterhaltung gedacht. Auf reale Sachverhalte kann da wenig Rücksicht genommen werden. Die würden keinen Zuschauer vor die Glotze locken. Ein Drehbuchautor darf davon ausgehen, daß sein Zielpublikum erwachsen und intelligent genug ist, um diesen Unterschied entsprechend einordnen zu können, auch wenn genau dieses Publikum es erwiesenermaßen nicht immer schafft. Die Rollen werden an Schauspieler vergeben, bei denen man der Meinung ist, daß sie diese in entsprechender Qualität auch umsetzen können und deren Persönlichkeit kein Kassengift darstellt. Zur Berufsehre eines guten Schauspielers gehört, daß er jede Rolle umsetzen kann, unabhängig von ihren Inhalt. Er identifiziert sich nicht damit. Wenn der Zuschauer der Meinung ist, daß ein bestimmter Schauspieler für die ihm angetragene Aufgabe untragbar ist, so ist das seine Sache. Es steht ihm frei den Film oder den Mimen an sich zu boykottieren. Im Falle eines Til Schweigers sollte man dies auch tun. Brechen seine Quoten ein, wird er fallengelassen wie eine vergammelte Kartoffel und er bekommt keine Gelegenheit mehr seine Ansichten medienwirksam zu verbreiten. Das wäre so eine Art der Volksabstimmung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein zwickmühliges Dilemma: Dann hätte man ja diesmal einschalten müssen, um beim nächsten mal die Quote sacken zu lassen. ;o)

      Löschen
    2. Nicht nur einschalten. Das nächste mal kaufst du zehn Fernseher, stöpselst sie an und gibst dir die Schweigerische Komplettkante. Ist der durch, schmeißt du sie unter Protestgeheul nacheinander aus dem Fenster. *g* Das war es dann für den Til.

      Löschen
    3. ich bin dabei. das dumme ist nur: alle leute, die den tatort gesehen haben, fanden ihn gut. das wirft uns ein wenig zurück.

      Löschen
    4. Fernseher aus dem Fenster wuppen träfe auch nicht nur den Herrn Schweiger, sondern eher Witwen auf dem Weg zur Wäschestange. Dafür möchte ich mich nicht verantworten. Außerdem (Vermieter: »Über Ihnen ist ne schöne Kellerwohnung frei geworden!«) wäre das auch ein Kraftakt, der mehr Energie kosten, denn Nutzen bringen würde.

      Und: ich will ja nicht sagen, ich hätte es vorher gewusst, aber ich habe es vorher gewusst - Steph hat es erkannt, alle fanden es toll, Til hatte Quote wie Bolle. Was will man da noch machen...

      Euch ein schönes Wochenende und guckt einfach mal nur Werbung. Da spart man die Zeit für den Film 1:1. Nur wertvolle Informationen, kein Schweiger, der kleine Wellnessurlaub zwischendurch. Und für lau,

      ;o)

      Löschen
  12. Warum? Niemand wurde verletzt? Außer vielleicht mein Stolz bei der Tischkicker-Schlappe ;)

    Ich sah übrigens den "Schweiger-Tatort" und wollte weinen.

    AntwortenLöschen
  13. He Steph,

    what's up? Long time no thread! - Bist Du unter die Schweiger gegangen?

    AntwortenLöschen
  14. ahh, sorry. hab megaviel scheiß um die ohren... ich meld mich morgen mal telefonisch!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen